Aufgaben und Ziele

Das FF im RHK ist eine Arbeitsgemeinschaft der Frauenverbände, Initiativen, Frauen aller Parteien und Einrichtungen, die mit Frauen arbeiten. Interessierte Einzelmitglieder gehören dazu .

Unsere Stärke liegt im vernetzten Denken und Zusammenarbeiten.

Es ist unser Anliegen, die Belange und Problemlagen von Frauen vor Ort und im gesellschaftlichen Kontext zu erkennen, darauf zu reagieren und diese - wenn möglich - positiv und nachhaltig zu verändern.

Unsere Arbeitsgemeinschaft arbeitet ausschließlich ehrenamtlich. Wir sind kein Verein, sondern ein Netzwerk mit jährlich wechselnder Moderation, damit jede Gruppe schwerpunktmäßig vertreten ist.

Wir mischen uns ein in:

  • Fragen der Gleichberechtigung von Männern und Frauen
  • Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Die Herausforderungen des demografischen Wandels
  • Fragen der Integration und Chancen des multikulturellen Zusammenlebens
  • Fragen des Miteinanders der verschiedenen Generationen
  • Fragen bezüglich der finanziellen Lage bis hin zur existenziellen Bedrohung durch Armut von Familien, Frauen und Kindern
  • Fragen der Verminderung des Bildungsgefälles bei Frauen und Kindern
  • Fragen von Frieden und Gerechtigkeit in von Krieg bedrohten Ländern

Moderatorinnen des Frauenforums:

1995 Monika Haager, Deutscher Frauenring Rhein-Hunsrück

1996 Monika Haager, FrauenNotruf und Beratung RHK e.V.

1997 Andrea Hilken, Courage, Begegnungs- und Bildungsstätte für Frauen e.V.

1998 Christel Kewes, kath. Frauengemeinschaft Deutschland

1999 Marianne Landmann, ev. Frauenhilfe, Kreisverband Hunsrück

2000 Rita Lanius-Heck, Landfrauenverband Rhein Hunsrück

2001 Sigrid Braun-Pfaff, Bündnis90 Die Grünen

2002 Gerlinde Sagel, FDP Die Liberalen

2003 Anna Werle, FrauenNotruf und Beratung RHK e.V.

2004 Heidi Holzmann, Deutsch- Türkische Kaffeetafel

2005 Andrea Deges-Becker, Frauenunion der CDU

2006 Karin Suppus, Caritasverband Simmern

2007 Alice Hawig, Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im RHK

2008 Konni Faber, Familienbildungsstätte Simmern

2009 Anna Werle, Mehrgenerationenhaus Simmern

2010 Sigrid Kern, Staatliches Studienseminar für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen Simmern

2011 Friederike Mauerhof, Arbeitskreis Frauen in der Kirche des ev. Kirchenkreises Simmern-Trarbach

2012 Beate Dahmen, Lebensberatung Simmern

2013 Heidrun Kisters, Verein für friedenspolitische und demokratische Bildung e. V., Hunsrücker Friedensinitiative

2014 Gabriele Kothe, Privatperson

2015 Gabriele Kothe, Privatperson

2016 Alexandra Erikson, Die Linke

2017 Alexandra Erikson, Die Linke

2018 Astrid Rund, FrauenNotruf und Beratung Rhein- Hunsrück- Kreis